In Nauders am Reschenpass ist der Bär los

Die Medien haben bereits fleißig berichtet. In Nauders, genauer gesagt im Skigebiet Bergkastel, treibt sich wieder mal ein Bär herum. Vor einigen Jahren hatten wir schon einmal Besuch vom Bären JJ1, auch unter den Namen Bruno bekannt, in Nauders. Damals war eine einheimische mit ihrem Hund im Wald unterwegs und staunte nicht schlecht, als ihr Hund plötzlich ganz unruhig wurde und pompt ein Bär in der Ferne zu sehen war. Die Frau konnte sich aber dann schnell im nahegelegenen Auto in Sicherheit bringen und der Bär verschwand.

Diesesmal wurde ein Bär von Samstag auf Sonntag in der Nacht von einem Pistenfahrer gesichtet. In der Nähe von der Goldseehütte im Skigebiet von Bergkastel trieb der Bär sein Unwesen. Laut Aussage der Polizei könnte es sich um den Bären „M13“, welcher die letzten Wochen im nahegelegenen Vinschgau/Südtirol unterwegs war, handeln.  Unlängst wurde M13 im Schnalstal gesichtet und Tourgehen berichteten, ihn auch in Schlanders bei einer Bergtour gesehen zu haben.

In der besagten Nacht wurde in Skigebiet Bergkastel nahe der Goldseehütte ein Motorschlitten stark beschädigt. Weiters wurden dort auch Fellspuren sichergestellt, sodass die örtliche Polizei davon ausgeht, dass diese Beschädigung auf den Bären zurück zu führen ist. Leider verlor sich die Spur des Bären dann an einer aperen Stelle.

Ob der Bär bereits weitergezogen ist, oder ob er sich noch in den Wäldern von Nauders aufhält, ist ungewiss. Vorsicht ist auf alle Fälle geboten, da der Bär scheinbar keine Scheu vor Menschen zeige.

Was man im Winterurlaub in Nauders am Reschenpass nicht alles erleben kann ….