Ein 8-Etappenrennen quer über die Alpen mit 15 jährigem Bestand – das ist Craft Bike Transalp. Dieses Jahr gilt es 618 km und 21166 Höhenmeter aufgeteilt in 8 unterschiedlichen Etappen zu bewältigen.

Transalp Challence 2012

Mit Start am 14. Juli 2012 in Oberammergau (Deutschland) ist nach 97 km der erste Etappenort Imst in Tirol erreicht.  Diese Etappe verläuft vorerst recht gemütlich bis nach Lermoos  – perfekt zum Eingewöhnen. Von dort führt die Strecke dann stetig hoch zum Marienbergjoch (Höhenmeter insgesamt 2.206).

Am darauffolgenden Tag führt die 2. Etappe über einen steilen Anstieg mit saftigen Höhenmetern weiter nach Ischgl (der Skisportort in Tirol). Für diesen Tag legen die Sportler 3.274 Höhenmeter und 77,90 km zurück.

Bild TVB Nauders

Etappenort der Craft Bike Transalp Nauders am Reschenpass

Am Montag morgen verläuft dann die 3. Etappe von Ischgl nach Nauders am Reschenpass – nicht nur als Wintersportort bekannt sondern auch unter den Bikern ein geläufiger Name. Bekannte Radrennnen wie das Dreiländerradgiro, Race across the alps und das Nightrace werden alljährlich in Nauders im Tiroler Oberland abgehalten. Diese Etappe umfasst insgesamt 68 km und 2.714 Höhenmeter.

Die 4. Etappe ist dann eine recht kurze Runde mit 53 km und 1.888 Höhenmeter von Nauders am Reschenpass in das Engadin nach Scoul. Dabei werden allerdings alle drei Länder Österreich – Italien – Schweiz  – befahren. Traumhafte Ausblicke und ruhige Momente erwarten jeden Teilnehmer – eine wahre Genussetappe für das Auge und die Seele.

Frisch gestärkt führt dann die 5. Etappe nach  Livigno – dem Zollfreigebiet in Italien. Diese Etappe beinhaltet 2.531 Höhenmeter und 69,60 km. Fortan führt das Rennen nur mehr über Italien bis zum bekannten Gardasee.

Nach Livigno ist der nächste und somit 6. Etappenort Ponte di Legno – auch die Königsetappe genannt, weil diese Stecke viele  steile  und anstrengende Anstiege sowie anspruchsvolle Trails beinhaltet (106,30 km und 3.541 hm).

Die 7. und vorletzte Etappe verläuft von Ponte die Legno nach Madonna di Campiglio – der absolute Höhepunkt mit 72,25 km und 3.234 hm. Der gewaltige Ausblick auf das Brenta Massiv lässt alle Strapazen vergessen.

Die letzte Etappe startet dann am Samstag, den 21. Juli zum nördlichen Gardasee – nach Riva del Garda. Wenn auch diese Etappe gemütlich bergab beginnt, gilt es doch nochmals alle Kräfte zu sammeln, um den Passo Bregn da L’Ors zu bewältigen. Nach 75,10 km und 1.778 Höhenmeter ist auch die letzte und 8. Etappe geschafft.

Der nördliche Gardasee ist  unter vielen Alpenüberquerern sehr beliebt – italienisches Flair mit angenehmen Temperaturen – so beendet man gerne eine lange, strapaziöse aber auch erlebnisreiche und unvergessliche Biketour quer über die Alpen.