Das Powergemüse Kürbis hat Hochsaison und somit landen wieder eine Vielzahl an unterschiedlichen und leckeren Kürbisgerichten auf unseren Tellern. Unter all den Leckereien, die sich aus Kürbis zaubern lassen, sind Hokkaido-Rezepte am beliebtesten. Denn im Gegensatz zu anderen Kürbissorten, kann man die dünne Schale einfach mitgaren und mitessen – unkompliziert und sehr lecker! Außerdem hat es das orange Gemüse in sich – Folgende Nährwerte gelten pro 100g:

  • Kohlenhydrate: 12 g
  • Eiweiß: 1,7 g
  • Fett: 0,5 g
  • Ballaststoffe: 2,3 g
  • Kalorien: 63 kcal

Einfach, schnell und lecker: Unsere Lieblingsrezepte mit Kürbis

Kohlenhydratarme Verführung: Gefüllter Kürbis mit Hackfleisch und Lauch

Zutaten

  • 1 großer Hokkaido Kürbis
  • 2 Stangen Lauch
  • 3 Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 500 g Hackfleisch
  • 3 EL Tomatenmark
  • 150 g Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chili-Gewürz
  • Etwas gehackte Petersilie TK
  • 100 g geriebener Käse

Zubereitung

Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor und belegen Sie ein Backblech mit Backpapier. Trennen Sie nun den Deckel vom Kürbis ab und schaben Sie die Kerne und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus. Werfen Sie das Fruchtfleisch nicht weg, da Sie die Hälfte später noch brauchen. Geben Sie den Deckel wieder auf den Kürbis und geben Sie ihn für 15 Minuten in den vorgeheizten Ofen.

Schneiden Sie den Lauch in kleine Ringe, würfeln Sie die Tomaten und hacken Sie den Knoblauch fein. Nun erhitzen Sie etwas Olivenöl und braten den Knoblauch zusammen mit dem Hackfleisch an. Geben Sie die Lauchringe, die Tomaten und die Kürbiswürfel hinzu und lassen alles nochmal kurz anbraten. Nun rühren Sie das Tomatenmark und die Crème fraîche ein und würzen alles mit Salz, Pfeffer, Chili und Petersilie.

Geben Sie die Hackfleischmasse in den Kürbis und bestreuen Sie alles mit Käse. Geben Sie den Deckel wieder auf den Kürbis und lassen Sie ihn für ca. 30 Minuten im Ofen backen, bis er schön weich ist.

Et voilà, nach ca. 20 Minuten Vorbereitungszeit und insgesamt 45 Minuten Backzeit ist Ihr Hackfleisch-Kürbis fertig. 

PS: Wer eine vegetarische Variante bevorzugt, der kann das Hackfleisch natürlich weglassen und stattdessen Gemüse, Kartoffeln und Fetakäse in den Kürbis geben.

Herzhafter Gaumenschmaus: Kartoffel-Kürbis-Gratin

Zutaten

  • 350 g Kartoffeln 
  • 1 Hokkaido-Kürbis 
  • 2  Knoblauchzehen 
  • 150 g Schlagsahne 
  • Salz 
  • Pfeffer 
  • frisch geriebene Muskatnuss 
  • 100 g geriebener Parmesankäse 
  • Petersilie 
  • Öl

Zubereitung

Schälen Sie die Kartoffeln und schneiden Sie sie in dünne Scheiben. Der Kürbis wird geputzt, gewaschen, entkernt und in ca. 0,5 cm dicke Spalten geschnitten.

Schälen Sie den Knoblauch und hacken Sie ihn fein. Kochen Sie die Sahne mit dem Knoblauch auf und würzen Sie die Sauce kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat.

Befetten Sie eine Auflaufform und schichten Sie nacheinander erst die Kartoffeln und dann den Kürbis in die Auflaufform. Gießen Sie die Sahne darüber und bestreuen Sie alles reichlich mit Parmesan. Geben Sie nun alles in den auf 175 Grad Umluft vorgeheizten Backofe und lassen Sie das Kartoffel-Kürbis-Gratin ca. 30 Minuten backen. 

Vor dem Servieren noch die Petersilie fein hacken und das Gratin damit bestreuen.

Süße Verführung: Hokkaido-Muffin

Zutaten

  • 250 g Hokkaido Kürbis
  • 170 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 große Eier 
  • 1 Teelöffel Zitronenschale
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 3 Teelöffel Backpulver
  • 350 g Mehl 
  • 100 ml Milch
  • 1 Teelöffel Zimt

Zubereitung

Raspeln Sie den Kürbis zusammen mit der Schale fein und schlagen Sie die Butter zusammen mit dem Zucker und den Eiern schaumig. Die Zitronenschale und den Zitronensaft mit dem Backpulver, dem Mehl und der Milch mischen und den geraspelten Kürbis zusammen mit den Gewürzen unterrühren.

Setzen Sie die Papierförmchen in die Mulden eines Muffinblechs und geben Sie den Teig hinein. Die Muffins werden nun im 200 Grad heißen Ofen für ca. 25 Minuten gebacken. 

PS: Wer mag kann die Kürbismuffins am Ende noch mit eine Schicht aus Schokolade überziehen, oder/und sie mit Kürbiskernen garnieren. 

Wir vom Hotel Post in Nauders wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachkochen und hoffen, dass Ihnen unsere Kürbisrezepte genauso gut schmecken wie uns. 

Guten Appetit.

Bildquelle: AdobeStock ©StefanieBaum