Am vergangenen Pfingstwochenende waren wieder einige unserer Schweizer Fischer in Nauders. Da wir dieses Jahr das Hotel Post über Pfingsten noch geschlossen hatten, weichten die Fischer ins benachbarte Via Claudia aus. Die Fischerkarten bekamen sie natürlich trotzdem im Hotel Post. Nach dem heurigen strengen Winter dauerte es doch etwas länger, bis der Grünsee zu erreichen war. Seit Mitte Mai jedoch ist die Schotterstraße wieder frei von Schnee und somit für die Fischer problemlos befahrbar – pünktlich zu Pfingsten konnten wir die Fischereigewässer für die Fischer wieder freigeben.

Fischen am Grünsee – kapitale Forellen

Der erste Tag in Nauders, die ersten Stunden am malerischen Grünsee, die Angel ausgepackt, ein paar Köder an der Angel und der erste kapitale Fang ließ nicht lange auf sich warten. Einer unserer Stammgäste, Paul Reutemann, staunte nicht schlecht, als er eine gutgenährte Regenbogenforelle mit einer Länge von 56 cm und einem satten Gewicht von 1.980 g am Haken hatte. Aber damit nicht genug. Als Paul kurze Zeit später wieder etwas größeres an der Angel hatte, war die Aufregung auch bei den Fischerkollegen groß. Tatsächlich biss abermals eine schöne Regenbogenforelle mit  58 cm und 2.350 g  an.

Die Chancen auf den Titel Fischer des Jahres in Nauders am Reschenpass stehen sehr gut 🙂 Aber noch ist nicht alles Tage. Die Fischersaison hat schließlich erst begonnen.