Obwohl die Skisaison in Nauders noch in vollem Gange ist, steht der Frühling bereits vor der Tür und damit auch das schönste Fest dieser Jahreszeit! Bald heißt es wieder „Frohe Ostern“ und egal wo man hinsieht, überall sieht man nur noch Schoko-Osterhasen, Kresse und kunterbunt bemalte Ostereier. Damit das Osterfest auch kulinarisch ein Hit wird, braucht man richtig leckeres Essen. Wir vom 4 Sterne Hotel Post in Nauders versorgen Sie heute mit zwei leckeren Oster-Rezepten, die Ihr Osterfest zu einem einmaligen Genussfest machen werden.

Da an Ostern meist sehr viel Fleisch auf den Tellern landet, dachten wir dieses Jahr leckere Spargelgerichte, ganz ohne Fleisch und Wurst, vorzustellen.

 

 

 

 

 

 

Herzhafter Spargelquiche mit Schafskäse 

Für einen Spargelquiche brauchen Sie:

  • 600 g Spargel, ob weiß oder grün bleibt Ihnen überlassen
  • 150 g Schafskäse
  • 200 g gefrorene Erbsen
  • 120 ml Milch
  • 120 ml Sahne
  • 4 Eier
  • 1 Zitrone
  • 1 EL Butter
  • 150 g Butterschmalz
  • 400 g Mehl
  • Basilikum gehackt
  • 20 g Backpulver
  • Pfeffer, Salz und frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung:

Spargel vorbereiten:
Schneiden Sie die Enden der Spargel ab und schälen sie, anschließend werden die Spargel halbiert und in einem großen Topf mit reichlich leicht gesalzenem Wasser gegeben.  

Schneiden Sie zwei Scheiben der Zitrone ab und geben Sie diese und die Butter ins kochende Wasser zu dem Spargel. Lassen Sie alles für ca. 15 Minuten garen (Kochzeit variiert je nach Dicke der Spargel). Wenn die Spargel bissfest sind, gießen Sie sie ab, fangen das Spargelwasser jedoch auf und lösen darin den Butterschmalz.

Der Teig:
Geben Sie das Mehl, das Backpulver, 1 TL Salz und 200 ml von dem Spargelwasser in eine große Rührschüssel und verkneten Sie alles zu einem Teig. Fetten Sie eine Quicheform mit etwas Butter ein und legen Sie den Boden sowie den Rand der Form mit dem Teig aus.  

Die Füllung:
Verteilen Sie die Spargelstücke, sowie die gefrorenen Erbsen auf dem Teig. Zerbröckeln Sie den Schafskäse in feine Teile und vermengen ihn mit der Sahne, den Eiern und der Milch und würzen die Mischung mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Nun geben Sie den gehackten Basilikum dazu und verrühren alles noch einmal gründlich. Abschließend schütten Sie die Mischung über die Quiche und geben sie für ca. 25 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 160 ° Umluft.

 

 

 

 

 

 

Zander mit Spargel-Karotten-Ragout

Für sechs Personen brauchen Sie:

  • 750 g weißer Spargel
  • 750 g grüner Spargel
  • 150 g Zuckerschoten
  • 300 g Karotten
  • 2 EL Butter
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • 80 ml Weißwein
  • 6 Zanderfilets
  • Zitronensaft
  • 2 EL Mehl
  • 4 EL Öl
  • 150 g Krabbenfleisch
  • 70 g Sahne
  • Pfeffer
  • 50 g Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL gehackte Petersilie

Zubereitung

Spargel-Karotten Ragout vorbereiten:
Schneiden Sie die Enden der Spargel ab und schälen sie, anschließend werden die Spargel in etwa vier Zentimeter lange Stücke geschnitten. Zuckerschoten putzen und die Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Erhitzen Sie die Butter in einem Topf und geben Sie die Karotten und die Spargel hinein und braten beides für rund fünf Minuten sanft an. Geben Sie die Brühe und den Weißwein hinzu und lassen Sie das Ganze zugedeckt zehn Minuten köcheln. Anschließend fügen Sie auch die Zuckerschoten hinzu.

Der Zander:
Beträufeln Sie die Zanderfilets mit Zitronensaft und würzen sie mit Salz und Pfeffer. Nun bestäuben sie den Fisch mit Mehl und braten ihn von beiden Seiten rund zwei Minuten an. Beträufeln Sie die Krabben mit Limettensaft und geben sie kurz zum Zander in die Pfanne und lassen alles für einige Minuten bei schwacher Hitze weitergaren.

Abschließend verfeinern Sie das Spargel-Karotten-Ragout mit etwas Sahne, Salz, Pfeffer und Petersilie. Nun geben Sie die Zanderfilets auf den Teller und übergießen sie mit dem leckeren Spargel-Karotten-Ragout.

Mit diesen leckeren Rezepten wird Ihr Osterfest garantiert zu einem Fest der Sinne! Wir vom Hotel Post in Nauders am Reschenpass wünschen Ihnen frohe Ostern und einen guten Appetit!

Bildquelle 1: ©shutterstock.com Iryna Melnyk
Bildquelle 2: ©shutterstock.com Subbotina Anna