Ein Urlaub in Tirol bietet viel mehr als nur erlebnisreiche Wanderungen und anspruchsvolle Biketouren. Nauders am Dreiländereck Österreich-Italien-Schweiz ist auch reich an Kulturangeboten und Sehenswürdigkeiten! Zu diesen kulturellen Highlights gehört neben der Festung Nauders auch das Schloss Naudersberg.

.

Sehenswürdigkeiten in Nauders

 

Das Schloss Naudersberg wurde erstmals im Jahre 1239 urkundlich erwähnt und war Sitz des Herrn von Nauders. Um 1300 wurde es Sitz des landesfürstlichen Gerichts, zudem zeugen Urkunden von einem Umbau in diesem Jahr.

.

Zur Zeit der Engadiner Kriegsjahre wurde das Schloss unter Kaiser Maximilian I. und unter Herzog Siegmund erweitert. Vorwerke, wichtige Wehrgänge und auch Rondelle wurden dazugebaut. Im Jahr 1919 verlor Schloss Naudersberg den Gerichtssitz. Die darauffolgenden Jahre beherbergte das Schloss mehrere Wohnparteien und für einige Jahre war im Schloss Naudersberg sogar ein Ferienheim untergebracht. Nichtsdestotrotz drohte dem Schloss jedoch schon bald der Verfall und es bestand Gefahr, dass das einst so imposante Schloss zur Ruine werden könnte. Diesem Verfall konnte Familie Köllemann aus Nauders in Tirol entgegenwirken, denn sie kauften im Jahre 1980 das verwahrloste Schloss und begannen mit der Renovierung der heruntergekommenen Gemäuer.

.

Heute kann Schloss Naudersberg wieder besichtigt werden. Jeweils am Sonntag und am Mittwoch findet um 17.00 Uhr eine interessante Führung durch die St. Leonhartskapelle, durch die Bildergalerie Karl von Blaas, die Richterstube und Burgkapelle, die Gerichtskanzleien mit der Justizausstellung, dem Skimuseum und durch die Ausstellung von landwirtschaftlichen Geräten statt. Die ca. 1,5 Stunden dauernde Führung kostet Euro 5,00 pro Person, der Eintritt für Kinder bis 14 Jahre, in Begleitung der Eltern ist kostenlos.

. Schloss Naudersberg liegt nicht weit vom Hotel Post entfernt und ist ein beliebter Ausflugstipp für trübe Urlaubstage.